Hackfleisch-Zucchini-Pfanne

Hackfleisch-Zucchini-Pfanne

Dass ich hier immer einen Abnehmer für Hackfleisch in rauen Mengen finde, hatte ich glaube ich, bereits in dem ein oder anderen Beitrag erwähnt?!?!

So entschied ich mich wagemutig auch dieses Hackfleischgericht direkt für zwei Tage zu kochen. Bereits bei den Vorbereitungen überkam mich der Gedanke: „das passt doch alles gar nicht in deine Pfanne“, doch bei der anschließenden Zubereitung musste ich mich (zum Glück) vom Gegenteil überzeugen lassen.

Die Hackfleisch-Zucchini-Pfanne ist nicht aufwendig und schnell gemacht. Für uns das perfekte Feierabendgericht. Am besten mit eurem Lieblingsreis oder noch besser mit etwas frischem Baguette und dann direkt aus der Pfanne!

Nachmachen in großen Mengen also wärmstens zu empfehlen…! J

 

Für 4 Personen benötigt ihr  E I N E  G R O ß E  P F A N N E  und:

Zutaten

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500g Zucchini
  • 400g Hackfleisch vom Rind
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 200ml passierte Tomaten
  • 2 Dosen stückige Tomaten (à 400g)
  • 200g Feta
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Anleitung

  1. Schneidet Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel, halbiert die Zucchini der Länge nach und schneidet sie in feine Scheiben.
  2. Gebt das Hackfleisch in eine große Pfanne, drückt es mit dem Pfannenwender auf dem Boden flach und erhitzt nun die Pfanne. Bratet das Gehackte unter Wenden braun an, gebt die Zwiebelwürfel hinzu und bratet diese noch etwa zwei Minuten mit.
  3. Schieb das Hackfleisch an die Seite, gebt die Zucchini mit in die Pfanne und bratet diese in dem Bratfett für drei bis vier Minuten an.
    1. Würzt die Masse mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano, rührt die passierten sowie stückigen Tomaten unter und lasst alles gemeinsam fünf Minuten köcheln.
  4. Zerkrümelt nun den Feta und verteilt ihn auf der Hack-Gemüse-Mischung. Schaltet den Herd auf kleinste (oder Warmhalte-) Stufe und lasst die Hackfleisch-Zucchini-Pfanne für weitere fünf Minuten zugedeckt ziehen.

Dazu passt Reis oder einfach nur Baguette…