Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüse

Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüse

Mal wieder total von der Rolle…

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie finden diese miesen fiesen Grippevieren mich immer – und so hab ich in der letzten Woche mal wieder komplett flach gelegen.
Langsam befinde ich mich auf dem Weg der Besserung und zeitgleich kommt auch der Appetit wieder, da muss was her um wieder auf die Rolle zu kommen… na klar: Rollen, Röllchen, Rouladen oder wie der Italiener sagt „Involtini“.
Gebettet auf leckerem Spitzkohlgemüse genau das Richtige und ganz einfach noch dazu.

Viel Spaß beim Nachmachen und bleibt gesund…!!

Für 4 Personen benötigt ihr:

Zutaten

  • 500g Spitzkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 frische grobe Bratwürste
  • 4 dünne Kalbsschnitzel
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 4-8 Blätter frischer Salbei
  • 3 EL Olivenöl
  • 80g Butter
  • Salz & Pfeffer

Anleitung

  1. Wir starten mit den Vorbereitungen für das Gemüse. Viertelt den Spitzkohl um den Strunk einfacher herausschneiden zu können und schneidet ihn anschließend in 5mm breite Streifen. Nun schält die Zwiebeln und schneidet daraus feine Würfel. Beides stellt ihr vorerst getrennt voneinander beiseite.
  2. Für die Involtini legt ihr die Kalbsschnitzel zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie und plattiert sie behutsam. Würzt die Schnitzel mit Salz und Pfeffer (bitte etwas weniger als gewohnt, da der Schinken und das Bratwurstbrät ebenfalls würzig/salzig sind) und belegt sie anschließend mit je einer Scheibe Parmaschinken. Nun verteilt auf jedem Schnitzel das Brät einer halben Bratwurst und verteilt anschließend den Salbei darauf.
  3. Die Schnitzel rollt ihr auf und fixiert die Röllchen mit einem Zahnstocher. Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und bratet die Kalbsröllchen bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten von allen Seiten an.
  4. Inzwischen zerlasst ihr die Butter in einem weiten Topf und dünstet die Zwiebelwürfel glasig. Gebt den Spitzkohl dazu und lasst ihn zusammenfallen.
  5. Schmeckt das Gemüse mit Salz und Pfeffer ab und verteilt es auf Teller. Entfernt die Zahnstocher aus den Röllchen, halbiert jedes quer in zwei Teile und richtet es auf dem Spitzkohlgemüse an.

Notiz

Aus den angebenden Zutaten erhaltet ihr vier nicht allzu große Portionen, die wie ich finde für ein Abendessen optimal sind. Bei großem Hunger oder guten Essern solltet ihr pro Person vielleicht 1,5 oder 2 Röllchen einplanen. Zusätzlich könnt ihr als Sättigungsbeilage noch mein Kartoffel-Sellerie-Pü, ein einfaches Kartoffelpüree oder auch einfach etwas Baguette servieren.

bgpublicon - Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüseblogeintrag - Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüseblog button9 - Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüsetracker - Kalbsinvoltini auf Spitzkohlgemüse