Frenched Racks vom Duroc

Frenched Racks vom Duroc mit Kapern und Senf

Geht es euch auch so, dass ihr bei diesem Wetter gar nicht so recht Hunger habt?
Und vor allem habe ich keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen!

Meine Frenched Racks vom Duroc-Schwein werden nur leicht gewürzt und verweilen dann ganz unkompliziert auf dem Grill. Das Board-Dressing, mit frischer Petersilie, Kapern und Dijon-Senf, ist schnell zubereitet und das gegrillte Fleisch wird direkt auf der Mischung portioniert.

Dazu einfach etwas frisches Baguette.

So schmeckt der Sommer…

 

Für 3 – 4 Personen benötigt ihr:

Zutaten

  • 1.400g Frenches Racks/Schweinekrone vom Duroc Schwein

  • Olivenöl

  • grobes Meersalz

  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • getrockneter Thymian (gerebelt)

Für das Dressing

  • 4 EL Kapern, abgetropft und fein gehackt

  • 4 EL glatte Petersilie, fein gehackt

  • 1 EL Knoblauch, fein gehackt

  • 2 EL Dijon-Senf

  • 2 EL Weinbrand

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 TL Rotweinessig

  • 1/2 TL grobes Meersalz

  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Pariert das Schweinekarree und bestreicht es rundherum mit Olivenöl. Würzt es mit etwas grobem Meersalz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Thymian.
  2. Lasst das Fleisch nun noch etwa 15 Minuten Raumtemperatur annehmen und bereitet euren Grill für direkte mittlere bis starke Hitze (200-230°C) vor.
  3. Gebt die Zutaten für das Kapern-Senf-Dressing auf ein großes Brett, vermengt alles mit einer Gabel und formt daraus eine Ovale in der Größe eurer Frenched Racks.
  4. Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, grillt ihr das Karree, über direkter Hitze, von allen Seiten, scharf an.
  5. Regelt den Grill auf 150°C herunter und grillt das Fleisch weiter, bis die Kerntemperatur etwa 63°C beträgt (Dauer: 30-45 Minuten).
  6. Nun kommt eurer Brett zum Einsatz: Gebt die fertigen Frenched Racks, mit der Fleischseite nach unten, auf das vorbereitete “Dressing-Oval” und lasst es dort 3 Minuten nachziehen.
  7. Schneidet das Karree in einzelne Koteletts, zieht diese mit beiden Seiten nochmals durch das restliche Dressing und serviert sie anschließend sofort.

Ein Kommentar

  1. Mit Kapern und Senf ist ja wohl mal der Wahnsinn.
    Haben das Rezept am Wochenende mal nachgemacht und es hat uns richtig umgehauen 🙂
    Danke nochmal dafür und liebe grüße von
    Familie Müller aus Berlin

Hinterlasse einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*