Mexiko-Tortillas

Mexiko-Tortillas

Hola mis amigos,

Tortillas – die Fladenbrote sind das Aushängeschild der mexikanischen Küche. Gepaart mit dem unverzichtbaren Grundnahrungsmittel Mais und ein paar wenigen weiteren Zutaten bekommt ihr meine, wie ich finde einfachen und zugleich leckeren, Mexiko-Tortillas.

Tortillas gibt Sie in unendlich vielen Varianten und bei den Füllungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch mein Rezept schmeckt noch köstlich wenn ihr es zusätzlich mit Koriander und Chili – oder was euch sonst über den Weg läuft – aufpimpt.
Denn wie sagte einst schon Helge Schneider: “Sexy, hexi, Mexikohoooooo…!!!”

Für 2-3 Personen/6 Stück benötigt ihr:

Zutaten

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Römersalatherz
  • 3 Tomaten
  • 1 kl. Dose Maiskörner
  • 6 Tortilla-Fladen
  • 500g Rindergehacktes
  • 1 TL Tomatenmark
  • 150g Saure Sahne (alternativ Schmand)
  • Öl, Salz und Cayennepfeffer

Anleitung

  1. Als erstes wascht ihr das Grünzeug und schneidet anschließend die Frühlingszwiebeln in Ringe, den Salat in Streifen und die Tomaten in kleine Würfel.
  2. In der Zwischenzeit lasst ihr die Maiskörner in einem Sieb abtropfen und erwärmt die Tortilla-Fladen zwischen zwei großen Tellern bei 100°C / Umluft im Backofen.
  3. Erhitzt nun etwas Öl in einer Pfanne und bratet das Hackfleisch krümelig an und würzt es mit Salz und Cayennepfeffer. Gebt die Hälfte der Frühlingszwiebeln und Tomatenwürfel, sowie das Tomatenmark hinzu und bratet alles kurz mit. Löscht die Masse mit 5 EL Wasser ab, mischt den Mais unter und schaltet den Herd aus.
  4. Gebt etwas von der Hackmischung mit Salatstreifen, Tomatenwürfeln den Ringen der Frühlingszwiebeln auf euren Fladen und toppt das Ganze mit einem Klecks saurer Sahne.

Hinterlasse einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*