IMG 1419 e1490370549754 - Tomatenkuchen

Tomatenkuchen

Zurück aus Italien – jaaaaa auch Blogger müssen mal Urlaub machen.
Ich habe ein paar wunderschöne Tage in Italien verbracht und was soll ich sagen…kulinarisch ist dieses Land, denke ich, kaum zu toppen.
Antipasti, Nudeln, Risotto…und dann diese Süßspeisen!! Ich bin immer noch verzaubert.

Zwar kommen die Tomaten hier zu Lande zu dieser Jahreszeit nicht aus Italien, aber das folgende, italienisch angehauchte, Rezept möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten. Das schöne Wetter habe ich euch ja schließlich auch mitgebracht! 😉

Viel Spaß beim Nachmachen…

Für eine Tomatenkuchen mit ∅26cm benötigt ihr:

für den Teig

  • 250g Mehl Type 405
  • 1 Ei
  • 75g kalte Butter
  • 1 TL Salz

für die Füllung

  • 400g Tomaten, bunt gemischt in Farbe und Form
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Glas Pesto Genovese (Basilikumpesto)
  • 25g Pinienkerne
  • 200g Ricotta
  • 2 Eier
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  1. Vermengt alle Teigzutaten mit zwei Esslöffeln Leitungswasser und verknetet alles zu einem glatten Teig. Formt diesen zu einer Kugel und legt ihn anschließend in Frischhaltefolie gewickelt, für 30 Minuten kalt.
  2. In der Zwischenzeit wascht ihr die Tomaten und schneidet sie je nach Größe in Hälften, Viertel oder dünne Scheiben. Die Zwiebeln schneidet ihr in Ringe.
  3. Belegt den Boden einer Springform mit ∅26cm mit Backpapier und fettet Rand mit etwas Butter ein. Euren Backofen heizt ihr auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.IMG 1413 e1490370784438 295x300 - Tomatenkuchen
  4. Rollt nun den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form rund aus, kleidet den Boden der vorbereiteten Springform damit aus und bildet dabei einen kleinen Rand. Stecht den Boden mit einer Gabel mehrmals ein.
  5. Verrührt den Ricotta in einer Schüssel mit 2 EL Basilikumpesto, den beiden Eiern und der Speisestärke zu einer glatten Masse und schmeckt diese kräftig mit Salz und Pfeffer ab. Verstreicht sie dann auf dem vorbereiteten Teigboden und verteilt anschließend erst die Zwiebelringe und dann die Tomaten dicht an dicht darauf. Gebt einige Klekse Pesto auf die Tomaten und bestreut alles mit den Pinienkernen.
  6. Gebt den Kuchen in den vorgeheizten Backofen, auf die zweite Schiene von unten und backt ihn ca.45 Minuten. Sollte euch der Tomatenkuchen zu dunkel werden, deckt ihn mit etwas Alufolie ab.
  7. Nehmt den fertigen Kuchen aus dem Ofen, lasst ihn noch für etwa 5 Minuten ruhen und löst dann vorsichtig aus der Form.

Buon appetito 🙂

bgpublicon - Tomatenkuchenblog button9 - Tomatenkuchentracker - Tomatenkuchen

Hinterlasse einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*