Hirtenmaccheroni

Hirtenmaccheroni

Grüß Gott,
da wir nach wie vor gletscherähnliche Temperaturen haben, gibt es heute von mir das Rezept für einen original Südtiroler Hüttenschmaus. Die Hirtenmaccheroni sind für mich eine tolle alternative zu einer „Standard-Bolognese“, sie sind würzig und die Kräuter geben dem Gericht einen extra Pfiff. Ich hoffe euch schmeckt dieses traditionelle Nudelgericht genauso gut wie mir, wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über euren Kommentar.
Pfiat euch und bis zum nächsten Mal…

Für 4 Personen benötigt ihr:

Zutaten

  • 500g Penne Rigate oder kurze Maccheroni
  • 500g Rindergehacktes
  • 2 Dosen gewürfelte Tomaten (à 400g)
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Basilikum
  • 120g TK Erbsen
  • 200g Champignons
  • 200g gekochter Schinken (in Scheiben)
  • 200g Creme fraiche oder Sahne
  • Öl
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  1. Wir starten mit der ganzen Schnippelei: Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und bei Seite stellen. Den Schinken schneidet ihr ebenfalls in grobe Stücke, putzt die Pilze und schneidet sie in dünne Scheiben. Jetzt hackt ihr noch den frischen Basilikum.
  2. Jetzt geht’s los, erhitzt etwas Öl in einem großen Topf und bratet das Gehacktes darin an. Nun gebt ihr die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu und dünstet alles bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten an. Nachdem ihr auch das Tomatenmark in den Topf gegeben und etwas mit angedünstet habt, gebt ihr die Tomatenwürfel, die Erbsen, den Schinken und die Champignonscheiben hinzu.
  3. Streut nun noch die Kräuter (Basilikum und Oregano) ein und lasst die Sauce ohne Deckel so lange köcheln, bis die Flüssigkeit fast vollständig einreduziert ist. Das sollte etwa 15 Minuten dauern und in der Zwischenzeit könnt ihr schon euer Nudelwasser mit ausreichend Salz aufsetzen.
  4. Wenn die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat, gebt die Nudeln ins kochende Wasser und gart diese nach Packungsanweisung. Parallel gebt das Creme fraiche (oder die Sahne) in die Sauce, lasst sie nochmal aufkochen und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Die Sauce gebt ihr nun über die abgegossenen Nudeln und mengt alles gut durch.

Notiz

Wer mag, kann die Hirtenmaccheroni noch mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

image-10-e1456045683630-300x225 Hirtenmaccheroni

bgpublicon Hirtenmaccheroniblogeintrag Hirtenmaccheroniblog_button9 Hirtenmaccheronitracker Hirtenmaccheroni

Zusammenfassung
image-11-e1456047568463 Hirtenmaccheroni
Rezeptname
Hirtenmaccheroni
Veröffentlicht am
Durchschnittliche Bewertung
4.51star Hirtenmaccheroni1star Hirtenmaccheroni1star Hirtenmaccheroni1star Hirtenmaccheroni1star Hirtenmaccheroni Based on 2 Review(s)

Hinterlasse einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*